• gespraechstherapy2-sb_2017-07-30-09-37-14.jpg
  • hyno_2017-07-30-11-39-23.jpg
  • bilissel3_2017-07-30-11-45-08.jpg
  • kip4_2017-07-30-11-51-34.jpg
  • aile_2017-07-30-11-57-21.jpg
  • egitim_2017-07-30-12-00-45.jpg
  • sexual3_2017-07-30-12-06-24.jpg
  • gurup-terapisi-sb_2017-07-30-12-10-54.jpg

Warum eine Therapie?


Für ein aktives sorgen- und barrierefreies Leben gehört nicht nur ein gesunder Körper, sondern auch ein gesunder Geist..


Psychotherapie zielt darauf ab, das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit eines Individuums zu verbessern, störende Verhaltensweisen, Überzeugungen, Zwänge, Gedanken oder Emotionen aufzulösen oder zu mildern und Beziehungen und soziale Fähigkeiten zu verbessern. Probleme in gewünschter Weise zu verändern und zu überwinden.

Wenn auch Sie...

Wer darf therapieren?


Nach deutschem Recht dürfen nur

Ärzte

Psychologische Psychotherapeuten

Kinder- und Jugendtherapeuten
und Heilprakktiker

bzw. Heilpraktiker für Psychotherapie

Psychische Störungen therapieren.


Auch sie dürfen nur jene Therapieformen anwenden, worüber sie fundierte Kentnisse und Ausbildung haben.


Wen sollte ich als Therapeut wählen?

Diese Entscheidung liegt gänzlich bei Ihnen!
Wenn Sie sich für eine Therapie entschieden haben, sollten Sie sich für ein/e Fachtherapeut/in umsehen. Vergewissern Sich, dass Ihr/e Therpeut/in genügend Kentnisse und Erfahrungen über Ihr Leiden bieten kann.

Zulassung und Zertifikate, sowie Empfehlungen oder auch Bewertungen im Internet können Ihnen einen Anhaltspunkt geben.

 

Berufsverbände, Gesundheitsämter und Gesundheitskassen können Ihnen Ihre Entscheidung erleichtern.