Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Mein Ziel ist es, Ihnen so schnell wie möglich, die effektivste Therapie anzubieten.

Wenn Sie sich entscheiden sollten, psychologische Unterstützung von mir zu suchen, sind die folgenden Regeln und Bedingungen in Bezug auf den Therapieablauf erforderlich.

Die folgenden Artikel dienen Ihrer Kenntnis und der Wahrnehmung Ihrer gesetzlichen Rechte. Aus diesem Grund müssen wir streng und ausnahmslos in diesem Rahmen zusammenarbeiten.

Wenn Sie mit der Therapie beginnen, wird davon ausgegangen, dass Sie die unten gelisteten Regeln und Bedingungen von der ersten Sitzung an akzeptieren.


Vorwort


Bevor Sie sich an eine Psychotherapie wenden, sollten Sie sich von Ihrem Arzt bestätigen lassen, dass Ihre Krankheit nicht durch organische Ursachen verursacht wird. Lassen Sie dies gegebenenfalls von Ihrem Arzt schriftlich bestätigen. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen (insbesondere Psychopharmaka) informieren Sie mich diesbezüglich.


In den ersten Sitzungen werden im Wesentlichen Ihre persönlichen Daten gesammelt. Zunächst wird mit Ihren gegenwärtigen Beschwerden eine Verdachtsdiagnose gestellt, wobei der Anfang, die Entwicklung und die Ursachen Ihrer Beschwerden (Anamnese) erklärt wird. Hier können Sie bei Bedarf – mit Ihrer Erlaubnis-  Informationen von Ihrer Familie und Ihrem Umfeld hinzufügen.


Ich werde Ihnen wahrscheinlich noch vor der ersten Sitzung Fragebögen zukommen lassen. Wenn Sie diese Formulare bereits ausgefüllt und zu Ihrem ersten Termin mitbringen sollten, werde ich die Möglichkeit haben, ein Vorwissen über Sie zu haben, was zu einer Verkürzung der Therapiedauer oder –Behandlung führen wird. Bitte füllen Sie diese Formulare vollständig und wahrheitsgemäß aus. Wir werden in unserem ersten Gespräch Schritt für Schritt diese Informationen durchgehen.


Da ich nicht dazu befugt bin, Ihnen Medikamente für Ihre Behandlung zu verschreiben, werde ich in Fällen von schweren psychischen Beschwerden und Erkrankungen, deren detaillierte Untersuchung und Diagnose erforderlich sind (z.B. bei endogener und exogener Erkrankungen), Sie an ein Krankenhaus oder zu einer Klinik weiterleiten. In gleicher Weise kann ich Sie zu einem Psychologen oder Therapeuten weiterleiten, der/die Experte bei einer Therapiemethode ist, die ich nicht kenne oder die ich nicht anwenden kann. Die Weiterleitung kann auch bei Risiko der Bildung einer emotionalen Bindung oder bei gegenseitiger Kommunikationsunfähigkeit erfolgen.


Wenn genügend Symptome gesammelt und in ein Syndrom integriert werden können, kann eine Diagnose festgestellt werden. Basierend auf dieser Diagnose werden wir gemeinsam die für Sie am besten geeignete Therapiebehandlung auswählen und ich werde Sie anschließend über die Methode und den Ablauf, sowie über dessen Dauer und die Gebühr dafür informieren. Ich arbeite nicht mit der staatlichen Krankenversicherung. Die Therapiekosten müssen deswegen durch Vorauszahlung übernommen werden. Falls Sie jedoch privatversichert sein sollten, müssen Sie vor Beginn der Behandlung von Ihrer Versicherung eine Zulassungsbescheinigung erhalten.


Vertraulichkeit

Gespräche aus unserer Sitzung, gesammelte Informationen und Notizen, Entwicklungen und Ziele dürfen von meiner Seite keinesfalls (weder schriftlich noch mündlich oder visuell) ohne Ihrer schriftlichen Zustimmung an dritte Personen - einschließlich Ihrer Familie und Ihres Ehepartners -, Institutionen oder Ministerien (ohne Gerichtsbeschluss) weitergegeben werden. Wenn ein Therapeut, Arzt oder medizinisches Personal Informationen über Sie benötigen sollte, müssen Sie Ihre schriftliche und unterschriebene Genehmigung erteilen. Ihre Daten werden für andere Personen nicht erreichbar aufbewahrt.


Behandlungsablauf

Wenn wir keine privilegierte Vereinbarung haben sollten, haben Sie in der Regel einmal pro Woche für je 50 Minuten eine Sitzung in der Praxis. Die Telefon- und E-Mail- Kontakte sind nur für Terminvereinbarungen verfügbar. Am Telefon werden keine Details über den Therapieinhalt gegeben. Bei Einzeltherapien müssen Sie in der Lage sein, ohne fremde Hilfe zu Ihrer Sitzung kommen zu können. Wenn Sie eine Begleitung haben sollten, muss diese im Warteraum bleiben. Dies gilt nicht für Familien-, Paar- oder Gruppentherapien.


In Krisenzeiten kann sich die Häufigkeit von Sitzungen ändern. Es kann sich auch gegen Ende der Therapie verringern. Meine Absicht ist es, für Ihre Sitzung einen Wochentag mit gewisser Uhrzeit festzulegen und dabei so gut wie möglich Ihre Arbeitszeiten zu berücksichtigen. Für Ihre Heilung sollten Sie diese Termine mit höchster Priorität einhalten. Sie wissen womöglich, wie schwer es ist, einen Platz für Psychotherapie zu finden. Deswegen bitte ich Sie zu vermerken, dass ich die Zeit anderen bedürftigen Patienten schenken darf, wenn Sie zu einem Ihrer Termine nicht erscheinen können oder möchten. Natürlich habe ich auch die Pflicht, unsere Termine persönlich zu befolgen. Die Ausnahmen sind meine Urlaubstage und Weiterbildungsseminare. Wenn Sie Ihre Termine nicht bis eine Woche vorher stornieren sollten, zählen diese als gültig. Da es für mich nicht möglich ist, in weniger als einer Woche einen anderen Termin mit einem anderen Patienten zu vereinbaren, kann der Termin nicht mehr storniert werden und es werden von Ihnen 75,- EUR abgerechnet, als seien Sie zum Termin erschienen.


Dies bedeutet: Wenn Sie nächste Woche am Freitag einen Termin haben, können Sie diesen bis Donnerstagabend der jetzigen Woche kostenfrei stornieren.  Die Gebühr wird auch bei Terminen beansprucht, zu dessen Sitzungen Sie ohne jegliche Ankündigung nicht erscheinen. Die Zahlung erfolgt dann beim nächsten Termin in bar!

Wenn Sie einen Termin absagen möchten oder müssen, stellen Sie bitte diese Anfrage persönlich per Telefon. Termine können nicht per Fax, Email, SMS oder durch eine andere Person storniert werden!


Hierzu: Es ist nicht gestattet, meine Handynummer, die ich Ihnen im Falle eines Notrufs gegeben habe, oder noch geben werde, an weitere Personen, ohne mein Wissen, weiterzugeben! Diese Telefonnummer ist an Wochentagen während der Arbeitszeiten an. Außerhalb dieses Zeitraums können Sie mir jedoch gern eine Nachricht auf meiner Mailbox hinterlassen. Seien Sie sich bewusst, dass der Anrufbeantworter tagsüber des Öfteren abgehört wird.


Während der Sitzung sind Mobiltelefone auszuschalten! Alkoholkonsum und Rauchen, sowie jegliche andere Arten von Drogen sind verboten.


Zuallererst müssen Sie bereit sein für Veränderungen und die Aufgeschlossenheit und Motivation mitbringen, sich mit Ihrer ganzen Kraft heilen zu wollen!


Je mehr Vorwissen (Psychoedukation) Sie über Ihr Problem oder Ihre Beschwerde sammeln (z.B. Bücher, Videos, oder durch Internet) und aktiv an der Behandlung teilnehmen, desto höher liegt die Wahrscheinlichkeit in kürzerer Zeit zu heilen. Zögern Sie deshalb bitte nicht, mich zu fragen, wenn Sie etwas nicht verstanden haben sollten oder mehr darüber erfahren möchten. Denn je mehr Sie über sich Informationen vermitteln, umso mehr werden Sie auch von der Therapie profitieren.


Es ist wichtig, dass Sie sich in unseren Sitzungen so klar wie möglich über Ihr Unbehagen, Ihre Ängste, Ihre Gefühle und Empfindungen, aber auch Ihre Gedanken äußern. Ein Detail nicht zu erwähnen, welches Sie als eine unwichtige Kleinigkeit sehen, könnte die Therapie in eine falsche Richtung führen. Deswegen ist es notwendig, Ihre Gefühle und Gedanken in dem Moment mir zu offenbaren. Sie werden sehen, dass genau diese Einstellung Ihnen alle Türen öffnen wird, um sich verändern zu können.


Natürlich müssen Sie mir nicht alles erzählen. Seien Sie nur entspannt, wenn Sie sich ausdrücken. Ich bin mir bewusst, dass dies bedeutet, dass Sie mir dafür einseitig  vertrauen müssen und ich respektiere Sie umso mehr, einer Person, die sich nicht kennen, Informationen über sich selbst preiszugeben. Leider ist dies der Bestandteil jeder Therapie und deshalb unvermeidlich. Im umgekehrten Fall, d.h. wenn Sie mir spezifische Fragen stellen sollten, die nicht mit der Therapie zusammenhängen, werde ich Sie höchstwahrscheinlich nicht beantworten. Denn der Fokus, auf den wir uns konzentrieren sollten, ist nicht meine, sondern Ihre Gesundheit und Heilung.


Wenn Sie mir Ihre Gefühle und Gedanken ausdrücken, personalisieren Sie diese Sätze. Anstelle zu sagen: „In dieser Situation fühlt sich ein Menschen schlecht.“, bevorzugen Sie lieber die Ausdrucksweise:„In dieser Situation fühle ich mich schlecht.“

Wenn Sie mir Ihr Behagen erzählen, versuchen Sie, dieses so ausführlich und genau wie möglich zu erläutern, ohne vom Thema abzulenken. Denken Sie daran, das Ziel der Therapie ist es, das Problem zu identifizieren, in dessen Richtung vorzugehen, eine Lösung  zu entwickeln und sich zu bessern. Da dies selbstverständlich nicht von heute auf morgen geht, müssen Sie geduldig sein und sich selbst Zeit dafür geben. Ab und zu werde ich auch je nach Therapieablauf und Ihrer Situation aus versuchen, Sie zu ermutigen, die Antworten zu Ihren Fragen sich selbst beantworten zu können.


Ich kann Ihnen keine Garantie geben, dass Sie alle Ihre Probleme lösen werden. Jedoch glaube ich fest daran, dass wir durch die Zusammenarbeit einen hohen Erfolg erzielen und die meisten Ihrer Sorgen beheben können. Sie sollten stets daran denken, dass meine Aufgabe darin besteht, Ihren Horizont zu erweitern, Ihnen andere Blickwinkel in jener Situation zu zeigen und Möglichkeiten zu bieten. Ich bin hier lediglich eine Art Wegweiser, doch Sie sind die einzige Person, die an Ihrem Unbehagen und Ihren Problemen etwas ändern kann! Falls Sie nicht darauf vorbereitet sein sollten, beginnen Sie mit der Therapie erst gar nicht.
Je nach Ablauf der Therapie kann sich die Häufigkeit von Sitzungen und Methoden von Zeit zu Zeit ändern.


Gegenseitiger Respekt ist die Grundvoraussetzung des gesamten Therapieprozesses. Gewalt, Slang, Fluchen, Obszönitäten und Ähnliches sind genauso inakzeptabel wie betrunken, unter Einfluss von Medikamenten oder diversen Substanzen zu Therapiesitzungen zu erscheinen. All diese Handlungen sind absolut tabu und würden das Ende der Sitzungen bringen. Ich möchte Sie auch daran erinnern, dass ich die Befugnis habe, bei fortgeschrittener Alkohol- und Drogenabhängigkeit, akuten Anfällen aufgrund Ihrer Krankheit und bei Erste-Hilfe-Fällen - wenn nötig, ohne Ihrer Zustimmung - Sie unvermeidlich in eine Klinik einzuweisen. Diese Entscheidung, zu der ich gesetzlich verpflichtet bin, ist für Ihre Gesundheit notwendig. Die gleiche Entscheidung kann auch dann getroffen werden, um Sie davon abzuhalten, sich selbst oder andere Personen in Gefahr zu bringen, sich oder anderen zu schaden, oder ein Verbrechen zu begehen.


Therapiepause oder Beendigung

Wie ich bereits erwähnt habe, deckt die staatliche Versicherung die Kosten der Therapien nicht. Es steht Ihnen deswegen frei, den Therapieprozess selbst zu bestimmen. Deshab werde ich nicht auf gesetzliche Details eingehen.

Wenn Sie sich nun dazu entschieden haben, behandelt zu werden, dann empfehle ich Ihnen von diesem Ziel niemals abzukommen. Aus diesem Grund sollten Sie dauerhaft und ohne Unterbrechungen stets die Sitzungen besuchen und teilnehmen. Die ersten 5-6 Sitzungen sind Vorstellungs- und Diagnosesitzungen. Falls Sie in dieser Zwischenzeit Schwierigkeiten haben sollten mit mir zu kommunizieren, sich auszudrücken, oder sich aus irgendeinem Grund nicht wohlfühlen, zögern Sie bitte nicht, mir dies unverzüglich mitzuteilen. Demgemäß müssen wir gemeinsam entscheiden, wie wir vorgehen und eine Lösung dafür finden. Es ist Fakt: Nicht jeder Klient kann mit jedem Psychologen oder Therapeuten kommunizieren!


Sobald wir eine Diagnose stellen und einen Therapieplan einleiten, sollten wir schon in kurzer Zeit Schritt für Schritt die ersten Ergebnisse erhalten. Falls Sie dies jedoch nicht verspüren sollten, empfehle ich Ihnen auch, die Therapie abzubrechen.

In der ersten Sitzung widme ich Ihnen 1-1,5 Stunden. So viel Zeit wird für die Feststellung Ihres Unbehagens, die Durchführung einiger Tests und für das Ausfüllen der Formulare benötigt. Die weiteren Sitzungen dauern 50 Minuten und können nicht verlängert werden! Wenn die Zeit nicht ausreichen sollte, werden wir in der nächsten Sitzung fortfahren. 


In jeder Sitzung könnte ich Ihnen für jeden weiteren Schritt gewisse Hausaufgaben geben. Es ist wichtig, dass diese Aufgaben gemacht werden, damit wir unser Ziel auch erreichen können. Unterschätzen sie diese Aufgaben nicht! Und denken Sie daran: Unser Ziel ist es, Ihre Gesundheit so schnell und gut wie möglich zu verbessern!


Gebühren

Einzeltherapie:     75,00€ pro Sitzung

Paartherapie:       95,00€ pro Sitzung
Gruppentherapie: 25,00€ pro Sitzung (min. 6 Personen - max. 12 Personen)


Mit freundlichen Grüßen

Gültekin Gezgin